ADTR - Die Adsorptionstrocknung als Bestandteil der Biomethanaufbereitung

Zur Trocknung von Biomethan setzt diese kompakte Filteranlage auf zwei gleichgroße Filtereinheiten, die im Wechsel zum Einsatz kommen. Eine integrierte Steuerung sorgt für einen selbstständigen Wechsel der aktiven Einheit und Regeneration der Filter.

Beide Reinigungsfilter enthalten ein Trockenmittel. Allerdings wird bei der eigentlichen Adsorptionstrocknung nur einer dieser beiden Filter vom Biomethan durchströmt und dabei gleichzeitig mit dem im Biomethan enthaltenen Wasser beladen.

Komplexer Prozess der taupunktgesteuerten Filterregenerierung voll automatisiert

Die gesamte Steuerung des Regenerationsprozesses der Filter erfolgt programmgestützt über eine SPS-Steuerung und erlaubt Einsicht in aktuelle Systemwerte und manuelle Eingriffe vor Ort über ein angebundenes Touchpanel.

Konstantes Filterergebnis und hohe Energieeffizienz

Nach durchlaufendem Adsorptions-Trocknungsverfahren weist das getrocknete Biomethan den geforderten Taupunkt auf. Zum Betrieb der Trocknungsanlage wird kein zusätzliches Fremd- oder Inertgas benötigt, auch der Einsatz von Trockenmittel erfolgt äußerst ressourcenschonend durch eine kontrollierte, prozessgesteuerte Regeneration.

Zwei Leistungsklassen passend zum Gasvolumenstrom Ihrer Anlage

Die Adsorptionstrocknungsanlage ADTR ist standardmäßig in zwei verschiedenen Baugrößen für Gasvolumenströme bis zu 400 Nm3/h und bis zu 700 Nm3/h erhältlich. Als Anlagenbauer sind wir ebenfalls in der Lage, ein für den Gasvolumenstrom Ihrer Biomethanaufbereitung passendes System zu realisieren.

Investitionssicherheit durch Nachrüstmöglichkeiten und solider Bauweise

Die kompakte Bauform durch eine auf Rahmengestell montierte Grundeinheit erlaubt eine flexible Standortwahl auch bei begrenzten Platzverhältnissen. Als Werkstoff kommt hier Stahl und Edelstahl zum Einsatz, der Schaltschrank ist für Schutzart IP 55 ausgelegt und für den Außeneinsatz freigegeben. Für das System ist eine Erweiterung um eine Gasvorkühlung, sowie einen Kaltwassersatz erhältlich, ebenso kann die Anlage in einer EX-Zone betrieben werden.

Besondere Merkmale des ADTR

  • Trocknung von Biomethan im Adsorptionsverfahren
  • Hohe Energieeffizienz durch optimale Anpassung des Energieertrags
  • Niedrige laufende Kosten durch selbstständige Regeneration der Filter
  • Robuste und kompakte Bauweise bietet Flexibilität in der Aufstellung

Die Durchführung erfolgt in Anlehnung an das VDMA-Einheitsblatt 24186 Teil 3. Für die Wartung muss um die Anlage ein freizugänglicher Bereich von 80 cm - 100 cm vorhanden sein. Die Biogasanlage kann und muss während der Wartung weiterbetrieben werden, kurzfristige Unterbrechungen (z.B. Überprüfung des Verdichters) oder eine Reduzierung des Volumenstromes erfolgen in Abstimmung mit dem Betreiber.

 

Dokumentation der Betriebs- und Verfahrensparameter, sowie des Betriebszustandes des Adsorptionstrockners
Die Messwerte an den einzelnen Widerstandsthermometern, Druckaufnehmer, Taupunktsensoren und an den Grenzwertschaltern werden vor und nach der Wartung dokumentiert, um die Einhaltung der Verfahrensparameter in einem definierten Zeitpunkt zu prüfen.

 

Sichtkontrolle des Adsorptionstrockners auf Beschädigung
Der Adsorptionstrockner wird allgemein auf Beschädigung geprüft und kleinere Schäden werden sofort behoben. Die Endlagenschalter werden ebenfalls geprüft und gegebenenfalls justiert. Die Heizung und Kondensatausschleusung werden auf Undichtigkeiten und Verstopfungen geprüft.

 

Verdichter
Prüfen der Antriebsteile, Spannung der Keilriemen, elektrischen Kabel und des Gehäuses auf Beschädigung. Ölwechsel in den Lagergehäusen gemäß Bedienungs- und Wartungs-anleitungen sowie die Ausrichtung und Befestigung werden geprüft. Alle zwei Jahre (maximaler Intervall) müssen die Keilriemen, Lager, Dichtungen und Lagergehäuse gewechselt werden.  

 

Steuerung
Überprüfung der Steuerung in Anlehnung an das VDMA-Einheitsblatt 24186 Teil 4. Überprüfung des Steuerungsteil, der Sensoren und der Regler auf Verschleiß sowie unsachgemäße Handhabung.

 

Die detaillierten Wartungsanweisungen sind in der Dokumentation, bezogen auf die gelieferte Anlage hinterlegt. Die durchgeführte Wartung wird im Wartungsbuch dokumentiert und sichert bei sach- und fachgerechter Wartung die vereinbarten Gewährleistungszusagen ab.

Fragen zum Produkt?

Sie möchten ein Angebot?

Downloads

Anlagen in Ihrer Nähe

×

Bitte wählen Sie Ihre Sprache